--Erstellt durch Holger und Steffen-------------------------------------Erstellt durch Holger und Steffen------------------------------------Erstellt durch Holger und Steffen--
FC Delitzsch 2010 e.V. - 1.Männer 08 09
FC Delitzsch 2010

 

"Kreisliga A Saison 08/09


14.06.09 PSV Delitzsch – SV Lissa 4:3

Die Delitzscher knüpften fast nahtlos an ihren schwachen letzten Leistungen (das Ortsderby ausgenommen) an und lagen zur Pause völlig verdient zurück. Markus Weinert und Morris Maulitz hatten die Tore der Gäste erzielt, doch mit mehr Motivation wären mehr Tore möglich gewesen und zumindest die Radefelder hätten mehr gezittert. Für den PSV war bis dahin Rene Bohne erfolgreich. Die Pausenansprache fruchtete und mit der Einwechslung von Sascha änderte sich das Spielgeschehen zu Gunsten der Delitzscher. Rene Arndt, Sven Wittig und Sascha sorgten für einen versöhnlichen Saisonausklang. Die Gäste aus Lissa kamen noch zu einem Strafstoßtor durch Benedikt Ganczyk. Mit dieser Niederlage verabschiedeten sich die Gäste erstmals aus der obersten Spielklasse des Delitzscher Fußballverbandes nach unten. Das Gründungsmitglied der Kreisliga errang immerhin zweimal die Meisterschaft und einmal den Pokal und spielte in seiner Glanzzeit drei Jahre in der Bezirksklasse. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Steffen Richter, Holger Franke, Markus Handke (Oleksandr Tynchenko) - Rene Bohne, Denny Schiewer, Roman Syhre, Johann Bonnert (Maik Menzel) - Rene Arndt, Sven Wittig



07.06.09 ESV Delitzsch III – PSV Delitzsch 0:1

Nach der Ehrung des neuen Meisters, ESV Delitzsch III, entwickelte sich im letzten Heimspiel der Eisenbahner ein abwechslungsreiches Spiel, in dem es aber nur wenige gute Torgelegenheiten gab. Die Möglichkeiten der Eisenbahner ergaben sich vor allem nach Standarts, während die Gäste auf schnelles Konterspiel setzten. So fiel auch das entscheidende Tor. Nach einem abgewährten Angriff der Eisenbahner schaltete der Gast schnell um. Ronny Theile trieb den Ball übers Mittelfeld und bediente dann den mit gelaufenen Rene Arndt, der keine Mühe hatte und Maik Kischko im Tor der Eisenbahner überwand. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Holger Franke, Rene Bohne, Ronny Theile, Dirk Bednar - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Rene Arndt, Sven Wittig (Markus Handke)


23.05.09 PSV Delitzsch – Grün – Weiß Selben 1:3

Grün- Weiß Selben gewann beim PSV mit einer Rumpftruppe überraschend mit 3:1. Garanten des Sieges waren ein überragender Sascha Berger im Tor, ein unermüdlich laufender Rene Heller und ein Sturmduo. Immer wieder bemühten sich der Routinier Steffen Heinrich und Stefan Döhler um die nach vorn geschlagenen Bälle. So konnte Steffen Heinrich kurz vor der Halbzeit ausgleichen, nachdem Maik Menzel einen Strafstoß zur Führung verwandelt hatte. Nach der pause holte Steffen Heinrich noch einen Strafstoß heraus den Hebry Gasch sicher verwandelte. Und dann sprintete Stefan Döhler in eine zu schwache Abwehraktion der Delitzscher und vollendete zum 1:3 für die Gäste. Bemerkenswert ist auch hier, dass die Gäste fast 30 Minuten in Unterzahl agierten, da sie für den verletzten Thomas Wille keinen Ersatz mehr hatten. Die Gastgeber agierten ohne spielerischen Einfall und konnten klarste Gelegenheiten nicht nutzen. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Denny Schiewer, Ronny Theile, Steffen Richter (Holger Franke), Markus Handke - Rene Bohne, Roman Syhre, Maik Menzel, Johann Bonnert - Rene Arndt, Sven Wittig



16.05.09 SV Pressel - PSV Delitzsch 1:1

Von der ersten Minute an das Spiel auf ein Tor und zwar das der Gastgeber. Nach mehrfachen Anrennen auf das Presseler Tor, die erste Chance für die Heidedörfler und die nutzte Marthaler per Heber zum unverdienten 1:0. Nach Tormöglichkeiten stand es am Ende bestimmt 2:12 aber es sprang halt nur ein Punkt heraus. Den Ausgleich erziehlte Rene Arndt per Abstauber nach Saschas Torschuss den Walujew im Presseler Kasten nicht festhalten konnte. Das war zu wenig bei den um den Abstieg spielenden Presselianern. Schade! Sehr fraglich bei dem Spiel waren die Schiedsrichterentscheidungen gegen den PSV: 1 klare ROTE Karte wurde dem 2 er von Pressel nicht gegeben! Der hätte nach völlig kranker Krätsche, gegen PSV - Kapitän Maik Menzel der das restliche Spiel zuendehumpeln musste, rot sehen müssen!!!!, und 1 klarer Elfer wurde nicht gegeben, wo Sascha klar das Bein gestellt wurde???

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Denny Schiewer, Holger Franke (Markus Handke) Rene Bohne - Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Maik Menzel, Johann Bonnert - Rene Arndt, Sven Wittig


09.05.09 PSV Delitzsch – SV Naundorf 1:2

Das Erreichen des Pokalendspieles im Kreis hat bei den Gästen positive Nachwirkungen. Beim heimstarken PSV holten sie glückliche drei Zähler, weil sie in der ersten Halbzeit ihre Chancen nutzten. Mark Felgner und Dennis Große waren die Schützen zur klaren Führung. Dann begann in der 2. Halbzeit der Sturmlauf der Gastgeber. Immer wieder wurden die schnellen Sturmspitzen der Delitzscher ins Spiel gebracht, doch die Abwehr der Gäste aus Naundorf bestand die Bewährungsprobe und ließ nur einen Treffer durch Roman Syhre zu. In den Schlussminuten hätte der PSV eigentlich noch als Sieger vom Platz gehen müssen aber zahlreiche Chancen blieben ungenutzt.

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Ronny Theile, Benito Scharf (Dirk Bednar), Holger Franke - Rene Bohne, Maik Menzel, Roman Syhre, Johann Bonnert - Rene Arndt, Sven Wittig


02.05.09 PSV Delitzsch - SV Zwochau 2:1

Für die sehr stark dezimierten Gäste aus Zwochau gab es bei den Loberstädtern nicht viel zu holen. Die einzige Chance der Zwochauer nutzte ihr Kapitän Andre Biedermann zum 1:0. Der PSV erspielte sich zwar mehrere Tormöglichkeiten, welche aber nicht zum gewünschten Erfolg führten. So blieb es zur Pause beim 1:0. Mit der Einwechslung von Goalgetter Sven Wittig bewies Trainer Tilo Kiesel ein glückliches Händchen. Nach einer Hereingabe von Ronny Theile war Svenn Wittig per Kopf zum Ausgleich zur Stelle. Ähnliche Situation ein Freistoss von Maik Menzel und wiederum war Sven Wittig zur Stelle und schoss den PSV damit vorerst auf Platz 3 in der Tabelle.

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Ronny Theile, Steffen Richter, Holger Franke - Rene Bohne, Denny Schiewer, Roman Syhre (Sven Wittig), Johann Bonnert (Benito Scharf) - Maik Menzel, Rene Arndt (Dirk Bednar)



25.04.09 SV Laußig – PSV Delitzsch 4:2

In Laußig glimmt immer noch ein Funke, wenn von Aufstieg die Rede ist. Am Samstag tat die Mannschaft alles dafür das Feuer zu erhalten. Gegen die gewiß nicht schwachen aber mit 6 Ausfällen kämpfenden Delitzscher gelang ein wichtiger Sieg. Die Gäste gingen früh durch Rene Arndt in Führung. Sascha hatte dann das 2:0 per Freistoß auf dem Fuß doch dieser landete am Außenpfosten, Schade. So kippte Laußig das Spiel durch 2 Treffer von Ronny Reihansel und je ein Treffer von Marcel Fischer und Daniel Köhler. Das zweite Tor des PSV erziehlte David Klug direkt nach seiner Einwechslung. Ein riesen Lob an unsere 2. Mannschaft die nach dem Vorspiel in Laußig, welches 4:3 gewonnen wurde, noch der 1. Mannschaft mit 6 Leuten aushelfen musste. Starke Leistung Jungs. Haben uns trotz der vielen Ausfälle noch gut verkauft.

Für PSV spielten:

Rene Barchewitz - Marcel Handke, Steffen Richter, Holger Franke, Benito Scharf - Markus Handke (Toni Müller), Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Rene Bohne - Dirk Badnar (David Klug), Rene Arndt



18.04.2009 PSV Delitzsch - SV Spröda 2:0

Eine geschlossen Mannschaftsleistung brachte den zweiten Erfolg gegen den SV Spröda in dieser Saison.  Nach dem Tor, Mitte der 1. Halbzeit, durch Denny Schiewer wurden die Weichen früh auf Sieg für den PSV Delitzsch gestellt. In 2. Halbzeit  kamen die Gäste ein ums andere mal gefährlich vors Tor des PSV- Hüters Manuel Müller, dieser konnte aber an diesem Tag nicht bezwungen werden. Ausser Reibi, der den Ausgleich auf dem Fuss hatte, scheiterte aber am Verteidiger Rene Bohne der den Ball gerade noch von der Linie kratzte konnte. Als dann aber Johann Bonnert 10 Minuten vor Schluss vom Spröda- Keeper Wünschi ganz übel von den Beinen geholt wurde, nutzte PSV- Kapitän Sascha eiskalt  seine Chance zum 2:0 durch Elmeter (Nu Pagadi sag ich bloss). Damit schob sich der PSV Delitzsch vorübergehend, vorbei am SV Spröda, auf Platz 3 der Tabelle.


Für PSV spielten:

Manuel Müller - Marcel Handke, Rene Bohne, Holger Franke, Benito Scharf  - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert (Markus Handke) - Sven Wittig (Dirk Badnar), Rene Arndt



13.04.2009 Ostermontag Lissa – PSV Delitzsch 2:3

Zuletzt spielten die Gastgeber recht stark und sammelten Punkte. Doch gegen die Delitzscher wirkten sie wie gelähmt. Nicht einmal die schnelle Führung durch Roy Bretfeld brachte Ruhe in die Reihen der Gastgeber. Bis zur Pause hatten Heimkehrer Sven Wittig mit zwei Toren und Rene Arndt das Spiel gedreht. Nach der Pause verkürzte Benny Ganczyk, es kam Hoffnung auf einen Punktgewinn auf, aber nur weil die Delitzscher selbst klarste Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließen. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker- Marcel Handke, Rene Bohne (Benito Scharf), Holger Franke, Steffen Richter - Denny Schiewer, Roman Syhre (Markus Handke), Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Sven Wittig (Toni Müller), Rene Arndt


04.04.09 Radefelder SV II - PSV Delitzsch 2:0


29.03.09 PSV Delitzsch – SV Zschepplin 1:3

Für beide ein wichtiges Spiel im Kampf um Platz 2 in der Tabelle, der zum Aufstieg berechtigt. Beide Mannschaften boten in ihren letzten Spielen keineswegs überzeugende Leistungen, also war man auf dieses Treffen gespannt .Am Ende landeten die Gäste einen ungefährdeten und völlig verdienten Sieg und scheinen auf das Gipfeltreffen mit dem Spitzenreiter gut vorbereitet. Michael Stein, Danny Jeszierstki und Danny Weerner hatten den Gast bereits mit drei Treffern nach vorn geschossen, ehe Sascha Tynchenko der Ehrentreffer gelang

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker- Marcel Handke, Rene Bohne, Holger Franke, Steffen Richter - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Sven Wittig, Maik Menzel


22.03.2009 TSV Rackwitz – PSV Delitzsch 2:2

Die zuletzt sehr erfolgreich aufspielenden Gastgeber knüpften an die vorher gezeigten Leistungen auch in diesem nachzuholenden Spiel an und begannen sehr engagiert. Folgerichtig gelang Patrick Ackermann die Führung für Rackwitz. Doch nach etwa 30 Minuten ließen die Gastgeber in ihrem Tatendrang nach und die Delitzscher kamen immer besser ins Spiel. Johann Bonnert schaffte den Ausgleich und läutete damit die Drangperiode der Gäste ein. In den zweiten 45 Minuten bestimmten die Gäste das spiel, waren in ihren Angriffen sehr variabel, fanden nur im Abschluß nicht die richtige Lösung. Erst Mitte der zweiten Halbzeit schaffte Sven Wittig die verdiente Führung. In den Schlußminuten stand Fortuna dann auf Seiten der Rackwitzer. Erst wurde ein weiterer Treffer von Wittig nicht anerkannt und dann bekamen die Gastgeber noch einen Strafstoß zugesprochen, den Sebastian Haut zum Endstand von 2:2 sicher verwandelte. Selbst auf Rackwitzer Seite war man sich einig, dass beide Situationen auch zu Gunsten der Gäste ausgelegt werden konnten. Trotzdem steht fest, die gute Serie der Rackwitzer hält an und die Delitzscher schieben sich auf Platz vier der Tabelle. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker- Holger Franke, Rene Bohne, Markus Handke, Steffen Richter - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Sven Wittig, Maik Menzel


14.03.09 PSV Delitzsch FC Hohenprießnitz 2:1


08.03.09 Krostitz II – PSV Delitzsch 3:1


Von einem Spiel konnte man angesichts der Platzverhältnisse auf Platz 2 in Krostitz kaum sprechen. Es wurde ein Spiel das Kraft und Einsatzbereitschaft forderte. Und dabei hatten die Einheimischen erhebliche Vorteile. Mit diesen drei Punkten schafften die Bierdörfler den Anschluß an das Mittelfeld der Tabelle und für die Delitzscher ist der Zug in Richtung Vizemeistertitel wohl ohne sie abgefahren. Trotz des schweren Bodens und des Regens entwickelte sich ein schnelles und sehr faires Spiel. Mario Göbel sorgte für die Führung zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Michael Wege auf 2:0 und als die Gäste durch Sven Wittigs Treffer vielleicht noch einmal Hoffnung schöpfen wollten, kam sofort das dritte Krostitzer Tor durch Alexander Borgis.

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker- Marcel Handke, Michael Schmidt, Holger Franke, Steffen Richter - Denny Schiewer, Roman Syhre (Rene Bohne), Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Sven Wittig, Maik Menzel


24.01.09 Hallenkreismeisterschaften 

PSV Delitzsch besiegt SV Pressel im Finale mit 2:1 und holt dat Ding!!!!!!!!!



Bei jedem Wettbüro wäre man mit diesem Endspieltip reich geworden. Über 350 Zuschauer erlebten im Delitzscher Kultur – und Sportzentrum ein tolles Turnier der besten A- Ligisten um den Heinz – Fischer Pokal.
In einem spannenden und vor allem sehr fairem Turnier erreichten beide Teams nicht unverdient das Finale. Zwar erwiesen sich die Delitzscher als Minimalisten, schossen in der Vorrunde nur zwei Treffer durch den besten Spieler des Turniers, Maik Menzel, aber die immer im richtigen Spiel und beeindruckten im Endspiel mit ihrer aggressiven Spielweise. Der SV Pressel bot von der ersten bis zur letzten Minute den attraktivsten Fußball, begeisterte die Zuschauer in der Halle und wurde von seinen tollen Fans, die den weiten Weg nach Delitzsch nicht gescheut hatten entsprechend gefeiert. Im Finale hatte der erfolgreichste Torschütze des Turniers, Christian Böhme, die Heidedörfler in Führung gebracht, doch dann schaffte Johann Bonnert den Ausgleich. Viele Zuschauer hofften nun auf ein Strafstoßschießen, doch die Achse des PSV, Torwart Mirco Lüppker, Antreiber Maik Menzel und der Abnehmer im Sturm Oleksander Tynchenko funktionierte noch einmal und der beste Towart des Turniers Michael Günther im Presseler Tor war das zweite Mal geschlagen.
Um Platz 3 besiegte der ESV Delitzsch III den SV Spröda im 9m-schießen mit 4:2.
Zu den Gruppen
Aus der Gruppe 1 erreichten die beiden Delitzscher Mannschaften das Halbfinale. Doch kurios war, dass dem Gruppenersten PSV Delitzsch dazu zwei Tore genügten und der ESV Delitzsch mit einem negativen Torverhältnis ins Halbfinale zogen .Die stark spielenden Grün- Weißen aus Selben unterlagen dem ESV sehr knapp, deklassierten dann die Laußiger mit 5:0, schafften aber gegen den PSV nicht das zum Weiterkommen nötige Remis gegen den PSV. Die Laußiger kamen erst auf Touren, als alles zu spät war, denn das klare und verdiente 4:0 gegen den ESV Delitzsch war wertlos
Aus der Gruppe 2 erreichten Pressel und Spröda das Halbfinale, doch überzeugen konnten nur die Presselaner. Da bekam „Walujew“ im Tor immer noch einen Körperteil an den Ball und verhinderte Tore. Vor ihm agierten alle Feldspieler mit großem Engagement und ganz vorn waren Uwe Marthaler, trotz seiner 40 Jahre, nicht zu stellen und Christian Böhme schoß Tore die kaum zu halten waren. Zudem traf er mehrfach das Aluminium. Dem Spiel der Sprödaer fehlte der Ideengeber, aber wenigstens trafen die Sprödaer Stürmer gegen Zschepplin und Zwochau. Die Zscheppliner waren nur ein Hauch und blieben ohne Punktgewinn. Schwerer traf es die Zwochauer. Sie waren sicher der Meister im Chancen auslassen, brachten sich selbst bei der Ausführung von eigenen Freistößen in Bedrängnis. Nur Torwart Michael Anders und Sven Kummer erfüllten die Vorstellung von gutem Spiel in der Halle.
Im Halbfinale gab es in beiden Spielen ein 1:0. Für das Tor des PSV gegen Spröda sorgte Oleksander Tynchenko und für den SV Pressel war Uwe Marthaler gegen den ESV Delitzsch III erfolgreich, wobei es am verdienten Erfolg in beiden Spielen keinen Zweifel gab. Mit ihrem konsequenten Angriff auf den ballführenden Sprödaer verschafften sich die PSVer Respekt und kamen immer wieder in Ballbesitz. Die Heidedörfler überließen den Eisenbahnern zwar viel Platz auf dem Feld, doch diese waren läuferisch nicht mehr in der Lage diesen zu nutzen. 

Für den Pokalsieger PSV spielten:

Mirco Lüppker, Denny Schiewer, Holger Franke, Maik Menzel, Roman Syhre, Rene Bohne, Sascha, Johann Bonnert, Rene Arndt. 
Trainer: Tilo Kiesel und Co Co 1,60 Jürgen Patzelt, 
Ordner Ralli hielt die Zuschauer im Zaum



Erfolgreichste Torschützen des Turniers:

Christian Böhme SV Pressel 6 Tore
Uwe Marthaler SV Pressel 4
Sebastian Schutt SV Spröda 3
Christian Teresniak ESV Delitzsch 3
Michael Linke GW Selben 2
Maik Menzel PSV Delitzsch 2
Öleksander Tynchenko PSV Delitzsch 2

Simon Sander SV Laußig 2
Alexander Reibetanz SV Spröda 2


29.11.08 PSV Delitzsch – ESV Delitzsch III 0:1

Es wurde das erwartet heiß umkämpfte Stadtderby. Nach dem Auferstehen der Dritten, kam es erstmals in der höchsten Spielklasse des Kreises zu diesem Spiel. Sicher waren die Gäste in der Rolle des Favoriten, doch die Mannschaft von der Elberitzmühle hat in den letzten Monaten deutlich an Substanz gewonnen. So machten sich die Jungs von Tilo Kiesel durchaus berechtigte Chancen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. An der Elberitzmühle zunächst ein verbissen, aber nie unfair geführtes Spiel, in dessen Verlauf sich die Gastgeber mehrere gute Tormöglichkeiten erarbeiteten. Jedoch wurden diese nicht genutzt und die Gäste vom anderen Stadtende aus dem Stadion der Eisenbahner entführten durch ein Tor von Mario Richter glücklich die drei Punkte und bauten durch den gleichzeitigen Punktverlust des Tabellenzweiten, SV Spröda, ihre klare Führung in der Tabelle noch aus.


22.11.08 SV Selben – PSV Delitzsch 4:3

Die Selbener sammelten wieder drei wichtige Punkte und entfernen sich damit aus der gefährlichen Abstiegszone. Im Nachbarschaftsderby fielen sieben Treffer, dies zeigt, dass beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Im gesamten Spielverlauf verbuchten die um die Tabellenspitze mitspielenden Gäste leichte Vorteile und gingen auch in der ersten Halbzeit verdient zweimal in Führung. Zunächst war Rene Bohne der Torschütze und als Stefan Döhler ausgeglichen hatte schaffte Sascha Tynchenko die erneute Führung. Doch noch vor der Pause verwandelte Michael Linke einen berechtigten Strafstoß zum erneuten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel kam erstmals richtig Jubel bei den Gastgebern auf. Der nach langer Verletzungspause wieder mitwirkende Markus Vetter erzielte die Führung. Aber bei einem Freistoß von Roman Syhre übergaben die Selbener Abwehrspieler die Verantwortung weiter und der Ball landete im langen Eck zum erneuten Ausgleich für die Gäste. Doch keine Mannschaft gab sich mit einem Punkt zufrieden und 10 Minuten vor Schluß schaffte der stark spielende Stefan Döhler den Siegestreffer per Kopf. Mit nunmehr 11 Punkten rücken die Grün- Weißen auf Platz 10 vor. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker- Denny Schiewer, Christian Stephan (Benito Scharf), Holger Franke (Marcel Handke), Steffen Richter - Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert (Tim Lenze), Rene Bohne - Sven Wittig, Maik Menzel


15.11.08 PSV Delitzsch – SV Pressel 4:1

Die Gäste wurden von Beginn an unter Druck gesetzt, doch ihr Abwehrverband stand konzentriert und konnte die schnellen Angriffe der Delitzscher mit fairen Mitteln unterbinden. Allerdings fanden die abgewehrten Bälle der Heidedörfler zu selten den eigenen Mitspieler. Als dies einmal klappte, wurde die PSV- Abwehr überrollt. Toni Clausnitzer wurde frei stehend angespielt und ließ dem PSV Torwart keine Chance. Doch die Führung war zu schnell dahin, denn Sascha Tynchenko verwandelte einen Freistoß direkt im Gegenzug zum Ausgleich, wobei der Hüter des SV Pressel nicht gut aussah. Nur wenig später eine ähnliche Situation und wieder zirkelte Tynchenko einen Freistoß nahezu unhaltbar über die Mauer zur Führung. Nach dem Seitenwechsel gab es Fußball fast nur noch in eine Richtung. Die Abwehrfehler der Gäste summierten sich, Notschläge und ein schwaches Kopfballspiel brachten die Gastgeber immer wieder in Ballbesitz und die vielen mit gereisten Fans der Heidedörfler zum Verzweifeln. Aber die Delitzscher kamen nur noch durch ein Kopfballtreffer von Sven Wittig und einen satten Schuß aus dem Hinterhalt von Roman Syhre zu Treffern, weil sie ihre schön herausgespielten Torchancen gläglich vergaben. Die Gäste trafen bei einem ihrer wenigen Gegenangriffe noch einmal den Pfosten. Die letzten verbleibenden 10 Minuten kam Geburtstagkind Dirk Bednar zu seinem Einsatz und konnte seinen 2. Sieg (8:0 mit der 2.Herren Vorspiel) an diesem Tag bejubeln. Alles gute Vize Dirki. Bemerkenswert die faire Einstellung beider Mannschaften, die damit auch dem jungen Referee Markus Mazanek (Bad Düben) einen gelungenen Einstand in der A- Liga ermöglichten. 


Für PSV spielten:

Rene Barchewitz- Denny Schiewer, Christian Stephan (Dirk Bednar), Holger Franke, Steffen Richter - Roman Syhre, Maik Menzel, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert (Rene Bohne) - Sven Wittig, Rene Arndt (Tim Lenze)


09.11.08 SV Naundorf – PSV Delitzsch 4:4

Tore lockerten diesen tristen Sonntag in Naudorf auf. Seit Wochen haben die Gastgeber nicht ihre beste Besetzung zur Verfügung und müssen die Formation ändern. Diesmal ein Auftakt nach Maß für die Gastgeber. 3. Minute Foulspiel??? an Denis Große und Olaf Siegel verwandelt den fälligen Strafstoß. Manuel Müller dann mit einer klasse Fußabwehr gegen den heranstürmenden Große das wäre das frühe 2:0 gewesen. Aber dann Freude bei den Gästen, denn Sven Wittig erzielt per Kopf den Ausgleich. Bis zur Pause registrieren die Zuschauer und Statistiker noch für beide Teams ein Eigentor zum 2:2 Pausenstand.Nach der Pause dominieren die Gäste vor allem Roman Syhre der mit viel Biss im Zweikampf und klugen Pässen im Mittelfeld sein Können aufplitzen ließ. Nochmals Wittig sowie Rene Arndt, nach Vorlage von Johann Bonnert, mit einem blitzsauberen Konter bringen den PSV auf die Siegesstraße. Die Gastgeber haben kaum noch Optionen auf der Bank. Einzig der Oldie Steffen Hüttel ist vorhanden. Der sonstige Abwehrrecke wird ins Sturmzentrum eingewechselt und soll mit seiner Übersicht und Dynamik für Unruhe sorgen. Und dies gelingt gegen die junge Abwehr der Delitzscher. Erst schafft er den Anschlußtreffer und dann wird in der letzte Sekunde auf Strafstoß entschieden. Sehr fragwürdige Entscheidung bei so einer Schwalbe von Große. Aber Olaf Siegel verwandelt erneut zum Endstand von 4:4.

Für PSV spielten:

Manuel Müller - Maik Menzel, Michael Schmidt, Denny Schiewer, Steffen Richter - Rene Bohne, Oleksandr Tynchenko, Roman Syhre (Holger Franke), Johann Bonnert -  Sven Wittig (Christian Stephan), Rene Arndt


01.11.08 PSV Delitzsch – SV Laußig 0:2

Seinen Einstand nach seiner Rückkehr zum PSV Delitzsch hatte sich Sven Wittig wohl anders vorgestellt. Mit einem Heimsieg hätten die Delitzscher ihren tollen Auswärtssieg in Spröda vervollkommnen können. Doch sie erwischten keinen guten Tag. Dies soll aber keinesfalls die Leistung der Gäste aus Laußig schmälern. Sie siegten das vierte Mal in Folge und sind nun bereits auf Platz zwei der Tabelle vorgerückt. Ihr Rückstand zum Tabellenführer ESV beträgt nun genau wie der vom PSV Delitzsch aber bereits fünf Punkte. Erstaunlich war im Spiel in Delitzsch, daß die Gäste von Beginn an dominierten, aber ihre Treffer erst erzielten, als die Gastgeber etwas stärker spielten. Simon Sander kurz nach Wiederanpfiff und der aufgerückte Verteidiger Stefan Schlesinger in der Nachspielzeit sorgten mit ihren Toren für den wichtigen Auswärtssieg.für Laussig. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Michael Schmidt ,Christian Stephan (Benito Scharf), Steffen Richter - Denny Schiewer, Maik Menzel, Johann Bonnert , Roman Syhre -  Rene Bohne (Sven Wittig), Rene Arndt


25.10.08 SV Spröda – PSV Delitzsch 2:3


Spitzenspiel der Kreisliga in Spröda mit einem doch überraschenden Erfolg der Gäste von der Elberitzmühle. Diese überließen den Gastgebern mehr Spielanteile und nutzten die wenigen eigenen Chancen konsequent. Kapitän Denny Schiewer setzte sich nach Kopfballverlängerung durch Rene Arndt über den linken Flügel durch und schloss mit einem satten Schuss in die lange Ecke zum viel umjubelten 1:0 ab. Nach einem von Holger Franke getretenen Freistoss wuchtete Sascha mit denm Kopf das 2:0 in die Maschen. So machten die Delitzscher aus zwei Chancen auch zwei Tore, während die Gastgeber zwar ständig, aber ohne Erfolg anrannten. Nach einer Unstimmigkeit im Strafraum der Delitzscher Abwehr erzielte Spröda per direkt verwandelten Freistoss noch vor dem Seitenwechsel den Anschluß. Trotzdem waren die Gäste mit der Führung im Rücken das aggresivere Team. Über die quirligen Stürmer suchten sie immer wieder den direkten Weg zum Sprödaer Tor und schafften durch Maik Menzel nach schönem Steilpass von Sascha dann auch das 1:3. Als Björn Saupe für die Gastgeber verkürzen konnte und die Gäste nach einer überflüssigen Gelb- Roten Karte (Franke) dezimiert waren, brannte es noch einige Male vor dem Delitzscher Tor. Doch mit viel Geschick und Kampfgeist verteidigten die Delitzscher den knappen Sieg und sprangen in der Tabelle auf Platz 2. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Michael Schmidt, Holger Franke, Steffen Richter - Denny Schiewer, Maik Menzel, Oleksandr Tynchenko, Roman Syhre -  Rene Bohne, Rene Arndt (Johann Bonnert)


18.10.08 PSV Delitzsch – Radefeld II 3:1


Nach wie vor haben die Radefelder akute Besetzungsprobleme und dies wirkt sich auf die Spielweise der Gäste aus. Das gekonnte Kombinationsspiel aus der B- Liga zeit ist nur selten zu sehen. Kampf und Einsatz dominieren momentan bei den Radefeldern. Das Delitzscher Lazeret lichtet sich langsam und mit Kapitän Denny Schiewer und Steffen Richter kamen wichtige Spieler aus der Verletzungspause zurück. Die Delitzscher brannten darauf die hohe Niederlage der Vorwoche vergessen zu machen. Nach schöner Vorlage von Holger Franke brachte Rene Arndt die Gastgeber in Front, doch Jens Goldstein gelang der Ausgleich. In der Folge vergaben die Gastgeber wieder viele Chancen, erst Holger Franke brach den Bann und erzielte die erneute Führung kurz vor dem Pausenpfiff. Nach der Pause waren die Chancen des PSV nicht mehr zu zählen, aber nur Rene Bohne brachte den Ball noch einmal über die Torlinie. Mit diesem Sieg bleiben die Jungs von der Elberitzmühle den Spielern vom Eisenbahnerstadion auf den Fersen.


Für PSV spielten:

Manuel Müller - Marcel Handke, Michael Schmidt, Holger Franke, Christian Stephan - Rene Bohne, Denny Schiewer, Roman Syhre (Steffen Richter), Johann Bonnert - Maik Menzel, Rene Arndt


12.10.08 SV Zschepplin – PSV Delitzsch 6:2


Im Spitzenspiel des Tages stießen die Zscheppliner die Jungs von der Elberitzmühle von der Tabellenspitze, die nun der ESV Delitzsch III einnimmt. Die Gäste begannen in einem Höllentempo und wirbelten die Gastgeber aus Zschepplin gehörig durcheinander. Ein unhaltbarer Freistoß von Maik Menzel und eine durch Rene Bohne abgeschlossene Kombination brachten die Gäste nach 15 Minuten mit 2:0 in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt standen die Gastgeber förmlich neben den Schuhen. Doch ein von Stefan Raudnitzschka sicher verwandelter Strafstoß brachte die Gastgeber ins Spiel. Lars Möglich und nochmals Raudnitzschka drehten mit ihren Toren bis zur Paus das Spiel, Die dadurch schockierten Gäste verloren völlig den Spielfaden und wurden in der zweiten Halbzeit zum Spielball der Zscheppliner ihr Spielmacher Tynchenko sah die Gelb Rote Karte. Daniel Bräunig, Norman Tauchnitz und Rene Bendick schossen den SV Zschepplin mit ihren Toren zu einem in dieser Höhe kaum erwarteten Sieg. Das sehr fragwürdig pfeifende Schiedsrichtergespann, trug mit vielen Fehlentscheidungen auf Seiten der Delitzscher, zum negativen Spielausgang bei.


Für PSV spielten:

Manuel Müller - Marcel Handke, Michael Schmidt, Holger Franke, Christian Stephan  - Markus Handke, Maik Menzel, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Rene Bohne, Rene Arndt


Achtelfinale Pokal

05.10.08 SV Zschepplin – PSV Delitzsch 3:2


Von der Tabellensituation war es das Spitzenspiel dieser Runde. Doch die Delitzscher mussten auf 5 Stammkräfte verzichten. Der Gastgeber setze seine Kampfkraft und körperliche Überlegenheit gegen das schnelle Spiel der Gäste. Die regennasse Spielfläche war so vorteilhaft für die Gäste, doch die Leidenschaft der Einheimischen wog dies auf. Rene Arndt brachte die Delitzscher früh in Führung, doch diese hielt nicht lange. Daniel Bräunig und Tino Jestiersky brachten mit ihren Schüssen die Gastgeber in Führung. Bei Zschepplin war zudem Patrick Raudnitzschka im Tor ein sehr guter Vertreter des gesperrten Krüger. Nach der Pause erhöhte Stefan Raudnitzschka auf 3:1 ehe Oleksadr Tynchenko noch einmal der Ausgleich gelang. Am verdienten Weiterkommen des Pokalsiegers von 2007 gab es nichts mehr zu rütteln. 

Für PSV spielten:

Manuel Müller - Marcel Handke, Benito Scharf, Holger Franke, Christian Stephan  - Toni Müller, Roman Syhre (Martin Blitz), Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert - Rene Bohne, Rene Arndt


Kreisliga A

28.09.08 SV Hohenprießnitz - PSV Delitzsch 0:2

Nach den Leistungen seit Saisonbeginn hatte kaum jemand daran gezweifelt, daß die Delitzscher ihren Spitzenplatz verteidigen würden. Am Ende war der Sieg verdient, weil die Gäste einfach die reifere Spielanlage boten und sich viele Torchancen erarbeiteten. Doch da sie zunächst nur eine einzige durch Maik Menzel nach 30 Minuten nutzen konnten wurden die Gastgeber immer frecher und erarbeiteten sich zwischen der 60. Und 80. Minuten Chancen, die zum Ausgleich hätten führen müssen. Doch die Abwehr der Gäste hielt stand und immer wieder schwärmten die Delitzscher gefährlich aus. Dann konnten die Gastgeber in der 83. Minute nur auf Kosten eines Eckstoßes klären. Rene Arndt´s Eckball verwertete Oleksandr Tynchenko per Kopf zum 0:2 und sicherte damit den Sieg der Delitzscher. 


Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Steffen Richter (Benito Scharf), Holger Franke, Christian Stephan (Dirk Bednar) - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert (Rene Bohne) - Maik Menzel, Rene Arndt


20.09.08 PSV Delitzsch – Krostitz II 4:1

Die junge Krostitzer Mannschaft begann sehr ordentlich und beeindruckte die Platzbesitzer damit. Als aber der Krostitzer Abwehr ein unnötiges Dribbling mißlang waren die Gastgeber sofort zur Stelle und Sascha Tynchenko verwandelte die Vorlage von Rene Arndt sicher. Nun bestimmte der PSV immer mehr das Geschehen, denn die Gäste hatten mit den schnellen und immer den ballführenden Krostitzer attackierenden Spielern der Delitzscher ihre Mühe. Doch den Gastgebern gelang kein weiterer Treffer. So fingen sich die Gäste wieder und begannen die zweite Halbzeit mit guten Ballstafetten, doch wieder luden sie mit einem Fehlpaß die Delitzscher ein und Maik Menzel erhöhter auf 2:0. Als Kevin Beschnidt einen sehr fragwürdigen Strafstoß für Krostitz sicher zum Anschlußtreffer verwandelte war für die Gäste mehr möglich, denn die Delitzscher Aktionen wurden immer ungenauer. Allerdings waren sie clever genug eine erneute Einladung der Krostitzer zum Torerfolg anzunehmen. Wieder war Menzel der Schütze, der damit bereits sein fünftes Saisontor erzielte weiter so Maiki. Nun war alles klar und Tynchenko markierte nach einem Sturmlauf von Menzel am rechten Flügel ebenfalls sein zweites Tor. Zumindest für 24 Stunden sind die Delitzscher nun Tabellenführer, ole. 


Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Steffen Richter, Holger Franke, Michael Schmidt (Tim Lenze) - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Rene Bohne - Maik Menzel, Rene Arndt


15.09.08 Zwochau – PSV Delitzsch 1:5

Der Tabellenführer nach dem ersten Spieltag erlebte genau zur 850 Jahr Feier der Gemeinde eine Heimpleite gegen in allen Belangen spritziger und aggressiver wirkende Gäste. Der EX – Tabellenführer wurde in der ersten Halbzeit, durch die noch schlafende Delitzscher Abwehr zum Toreschiesen eingeladen, doch die Zwochauer konnten die Geschenke nicht verwerten. Ob die Feierlichkeiten die Ursache für das schwache Spiel der Gastgeber waren, sollten sie selbst analysieren. Jedenfalls nutzte der vom ESV zurückgekehrte Maik Menzel eine unkontrollierte Abwehraktion der Zwochauer und staubte zum Führungstreffer ab. Nach der Pause zeigte der zweite „Heimkehrer“ von LSG Löbnitz, Oleksandr Tynchenko, seine Qualitäten. Immer wieder setzte er mit präzisen langen Pässen die PSV- Angreifer in Szene. Und diese spielten ihre Antrittsschnelligkeit aus. Rene Arndt erzielte in der 50. Minute das 0:2, obwohl die Gastgeber weiter mehr im Ballbesitz waren. Doch erst in der 74. Minute gab es die erste richtige Chance der 2. Halbzeit für die Gastgeber, aber Steve Fleischer schoß den Ball am Tor vorbei. Die Gäste spürten jetzt, daß das Spiel noch kippen konnte und zogen im Tempo an und sofort zeigte dies Wirkung. Menzel und Arndt erhöhten binnen 2 Minuten das Ergebnis auf 0:4. Steve Fleischer, der vom Delitzscher Michael Schmidt praktisch aus dem Spiel genommen wurde, kassierte die gelb - rote Karte vom guten Schiedsrichter Bendel und Saban Kilic schoß einen Strafstoß für Zwochau, den der starke PSV -Keeper Mirco Lüppker parrieren konnte. Menzel erzielte dann noch seinen dritten Treffer in diesem Spiel (86.), ehe Kilic doch noch mit dem Schlusspfiff der Ehrentreffer gelang. Mit diesem Erfolg rücken die Delitzscher bis auf Rang 3 in der Tabelle vor. 

Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Rene Bohne, Holger Franke, Michael Schmidt - Denny Schiewer, Roman Syhre, Oleksandr Tynchenko, Johann Bonnert (Christian Stephan), - Maik Menzel, Rene Arndt


06.09.08 PSV Delitzsch – TSV Rackwitz 0:0

Nach einem kurzen Abtasten übernahmen die Delitzscher die Initiative und banden den Pokalsieger in seiner Spielhälfte fömlich fest. Doch zahlreich Tormöglichkeiten konnten nicht in Tore umgemünzt werden oder der Rackwitzer Schlussmann parierte klasse. Die beste Möglichkeit hatte Sascha auf dem Fuss, doch auch diesen klasse Schuss konnter der rackwitzer Schlussmann gerade noch über die Querlatte lenken. Das hohe Tempo der ersten 45 Minuten forderte vor allem von den Platzherren Tribut. Denn plötzlich bestimmten die Gäste das Spiel und der PSV kam auf eigenem Platz nur noch sporadisch zu Kontergelegenheiten. Immer wieder suchten die Rackwitzer den direkten Weg zum Tor und forderten den neuen Schlußmann im PSV – Gehäuse, Mirco Lüppker zu tollen Paraden. So blieb es beim sicher beiden Leistungen gerecht werdenden Remis, wenn auch ein Schuß von Rene Bohne in den letzten Sekunden der Nachspielzeit noch die Latte des Rackwitzer Tores rasierte und genügend Tormöglichkeiten für beide Mannschaften zu registrieren waren.


Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Steffen Richter (Tim Lenze), Holger Franke (Benito Scharf), Michael Schmidt - Roman Syhre (Denny Schiewer), Johann Bonnert, Oleksandr Tynchenko, Rene Bohne - Maik Menzel, Rene Arndt


2. Pokalhauptrunde

31.08.2008 FSV Glesien - PSV Delitzsch I  0:1

Die Delitzscher haben sich erheblich verstärkt und gingen als leichter Favorit in diese Partie. Besonders in den ersten 45 Minuten konnten die Zuschauer keinen Klassenunterschied erkennen, denn da hielten die Gastgeber toll mit. Allerdings sündigten beiden Vertretungen mit ihren Möglichkeiten zum Torerfolg. Dies setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Allerdings wurden jetzt die Gelegenheiten für die Einheimischen immer geringer, denn die Gäste wurden auf Grund ihrer besseren Fitneß immer überlegener. Allerdings waren sie vor dem Tor zu  verspielt, so daß die kämpfenden Glesiener in dieser fair geführten Partie immer wieder retten konnten. Doch einmal halfen die Glesiener ihren Gästen, denn Mitte der zweiten Halbzeit beförderte die Glesiener Abwehr den Ball ins eigene Netz zum alles entscheidenden Tor.


Für PSV spielten:

Mirco Lüppker - Marcel Handke, Steffen Richter, Holger Franke, Michael Schmidt (Toni Müller) - Denny Schiewer, Roman Syhre (Johann Bonnert), Oleksandr Tynchenko, Maik Menzel - Rene Arndt, Rene Bohne

Du bist der 70724 Besucher (201668 Hits) !
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© 2010 FC Delitzsch 2010 e.V.------------------------------------------------------Erstellt durch Holger und Steffen---------------------------------------------------------